• Veranstaltungen
  • Live
  • ATTILA - The European Chaos Tour

FORCED TO MODE

presented by Pluswelt Promotion
ForcedToMode_131_WEB

Freitag, 12. Mai 2017

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr

Neu im VVK | Alle Veranstaltungen | Live @ Halle

Preis VVK: 17,-€ zzgl. Geb.

Veranstalter: Backstage Concerts GmbH

VIDEOS


TICKETS IM VORVERKAUF

"Aber mit FORCED MOVEMENT (Deutschland) gab es dann noch einmal ganz großes Kino!
Mit der "FORCED TO MODE"-Show wurde eine stimmlich beinahe perfekte Dave Gahan-Kopie-Show präsentiert. Hier war nicht irgendeine Depeche Mode Cover-Band zugange: Ich hörte Leute sagen, diese Band sei beinahe besser als das Original gewesen. Die nunmehr emotionale Atmosphäre ließ auch den härtesten „Brikettkopf“ weich werden und selbst die Band konnte das Ausmaß an Begeisterung kaum fassen. Dem Sänger sah man an, dass er perplex ob der in dieser Form wohl nicht erwarteten, positiven Reaktion des Publikums war."
BODYSTYLER-ONLINE.DE // 07-2011 

 

 

"An dieser Stelle soll das Phänomen Forced To Mode ganz dringend ans Herz gelegt werden: Depeche Mode-Coverbands gibt es zwar wie Sand am Meer, aber keine - noch mal: keine! - einzige davon kann mit dieser Berliner Combo ansatzweise mithalten! Der Frontmann singt mindestens genauso gut wie Dave, Gänsehaut-Effekt und DM-Party sind garantiert. Das sollte man sich definitiv nicht entgehen lassen..."
SONIC SEDUCER // 09-2013 

 

 

"F2M soll laut Internet die beste Depeche Mode Tribut-Band sein. Ich will es gar nicht mehr austesten. Irgendeine Coverband anhören? Definitiv nicht! Wer F2M live erlebt hat, will nichts anderes mehr. Meine Empfehlung: Bei Konzertbeginn nicht sofort auf die Bühne schauen, einfach nur Christians Stimme hören und den Sound fühlen. Der Wow-Effekt folgt garantiert. Man kommt sicherlich auch auf den Gedanken: Das läuft vom Band. Aber nicht irgendeins, sondern Dave Gahan bei hervorragender Stimme in seinen besten Musikerjahren. Ich lasse eigentlich ungerne jemanden an das Original, aber Ausnahmen bestätigen die Regel. Davon kenne ich nur sehr sehr wenig." 

DEUTSCHE-MUGGE.DE // 10-2013 

 

 

"Technisch anspruchsvolle Coveracts finden sich schon seltener, extrem Gute sind eine echte Rarität. Hier ist eine davon: Forced To Mode. Keine Frage, Forced To Mode haben gewagt und gewonnen, die Musiker überzeugen mit Herz, Sound und handwerklicher Qualität. Schließt man die Augen, könnten in diesem Moment die echten Depeche Mode spielen, so gut ausgesteuert und perfekt eingespielt erklingt der Sound. Angenehm druckvoll der Gesamtvortrag. Die Songauswahl überzeugt und lässt neben den Hits auch Platz für Überraschungen. Zusätzlich besitzt die Band die Fähigkeit, dosiert eigene Ideen und Liveaction in die Coverversionen einzubauen, etwa beim percussiven Start von „Master And Servant“. In besonders intensiven Passagen spielen die Bewunderung der Originale, die eigenen musikalischen Fähigkeiten und das Triggern nostalgischer Momente der DM-Historie perfekt zusammen. Mehr als ein Coverkonzert, ein professionelles Tribut bester Machart." 

KLANGWELT-INFO.DE // 07-2014 

 

 

"Kennt Ihr das auch? Ihr seid bei einem Konzert einer Coverband, die Erwartungshaltung ist vielleicht nicht so hoch, weil Ihr das Original schon mal live erlebt und gesehen habt? Dann Ihr hört die ersten Töne und die Stimme, schließt Ihr Eure Augen und das Wiesenhaus in Eisleben verwandelte sich in eine riesige Arena, die ca. 300 Gäste in 30.000 Zuschauern und vor Eurem geistigen Auge seht Ihr Dave, Martin und Andy? So erging es uns als Forced To Mode die Bühne betraten und der Funke der Begeisterung gleich beim ersten Takt auf das Publikum übersprang! Nicht zu Unrecht wird Forced To Mode als die derzeit beste Depeche Mode Coverband bezeichnet!" 

SCHWARZER-BOCK.DE // 12-2013 

 

 

 

"Depeche Mode ist wohl eine der weltweit meist gecoverten Bands. Es gibt unzählige Cover, Tribute und Remix-Alben. So ist es schwer, eine einzige Band rauszusuchen und diese dann als besonders zu betiteln. Dachte ich. Aber schon nach kurzer Zeit meiner Recherchen bin ich auf eine Band gestossen, wo sogar ich, als DM Fan der ersten Stunde, in manchen Songs nur schwer das Cover raushören konnte. Und ich war schlichtweg begeistert. Ich habe unzählige Bands gefunden, die sich als Cover- oder Tribute-Band bezeichnen, aber nur diese eine hat mich wirklich berührt: Forced to Mode. Es ist nicht nur die Stimme, die Performance, die die Musik dieser Tribute-Band dem Original so ähnlich macht. Viel mehr ist es das Empfinden, das Spüren und das Ausleben der Songs und der Texte. Es ist das Transportieren der Emotionen und die gleichzeitige Nähe zum Publikum, die eben bei DM schon lange nicht mehr gegeben ist. Wenn man sich Auftritte der Jungs anschaut, sieht man, spürt man, dass sie die Songs nicht nur spielen oder singen, sondern, dass sie die Musik leben. Teilweise mehr als Depeche Mode selbst.“
VOXNOCTEM.DE // 05-2015 

 

Get in touch

Wir helfen Euch gerne weiter, wenn Ihr Fragen habt.
Über Anregungen und Kommentare freuen wir uns.