• Veranstaltungen
  • Live
  • MILLIARDEN - „Schuldig Sommer 2021“ + Support: FLUPPE

THE HIRSCH EFFEKT + The Tex Avery Syndrome | Social Distancing Concert

- Abstandskonzert - Limitierte auf 200 Plätze mit Abstand - Backstage Werk

presented by Backstage Sommer & Kingstar GmbH
bs_hirscheffekt_INSTA

Samstag, 24. Juli 2021

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr

Alle Veranstaltungen | Abstandskonzerte | Neu im VVK | Live @ Werk

Preis VVK: 20,-€ zzgl. Geb

Veranstalter: Backstage Concerts GmbH

BITTE BEACHTET: 

Liebe Gäste, 

es ist soweit. Endlich können wir wieder zusammen den Biergarten und bald auch wieder Konzerte erleben. 

Wir haben bis auf weiteres und soweit es die Inzidenzzahlen und das Wetter zulassen täglich ab Pfingsten - werktags ab 17:00 h, Sonn- u. feiertags ab 14:00 h - bis mind. 22:00 h unseren teilüberdachten BIERGARTEN geöffnet - Auch hier gelten unsere Hygiene-Regeln. 

In folgenden Areas finden, wenn es die Inzidenzzahlen wieder zulassen, sogenannte „ABSTANDSKONZERTE“ im Rahmen des „BACKSTAGE SOMMER“ statt.

Das ganze Programm findet ihr auf der Homepage: https://www.backstage.info/

BACKSTAGE BIERGARTEN (Outdoor):
Biergarten Bestuhlung und Platz mit Abstand fu
̈r bis zu 500 Gäste Der „Biergarten Betrieb“ finden im bereits Konzessionierten Bereich statt. 

BACKSTAGE ARENA SÜD - OPEN AIR (überdachte Freifläche):
Biergarten Bestuhlung und Platz mit Abstand fu
̈r bis zu 400 Gäste „Veranstaltungen“, wie BIERGARTENKONZERTE finden im bereits Konzessionierten Bereich statt. Allerdings wurden hier nun als Sonderaufbau eine Bühne sowie eine offene Zeltüberdachung aufgebaut. 

BACKSTAGE BACKYARD HOF - OPEN AIR (überdachte Freifläche):
Biergarten Bestuhlung und Platz mit Abstand fu
̈r bis zu 120 Gäste „Veranstaltungen“, wie BIERGARTENKONZERTE und sonstige Events finden im bereits Konzessionierten Bereich statt. 

BACKSTAGE WERK (Indoor):
Biergarten Bestuhlung und Platz mit Abstand fu
̈r bis zu 200 Gäste „Veranstaltungen“, wie WIRTSHAUSKONZERTE und sonstige Events finden im bereits Konzessionierten Bereich statt. 

BACKSTAGE HALLE (Indoor):
Biergarten Bestuhlung und Platz mit Abstand fu
̈r bis zu 100 Gäste 

„Veranstaltungen“, wie WIRTHAUSKONZERTE und sonstige Events finden im bereits Konzessionierten Bereich statt. 

Die aktuelle Verordnung zur Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung finden Sie hier:
www.dehoga-bayern.de/coronavirus

Das Rahmenkonzept der Außengastronomie v. 06.05.2021 finden Sie hier: 

https://www.backstage.info/images/pdfdokumente/RahmenkonzeptGastronomie.jpg

Die aktuellen Inzidenzzahlen für München finden Sie hier: 

https://infogram.com/coronafallzahlen2-1hdw2jwlnqxp4l0

Diese Seiten sind auch die Grundlage für unser umfangreicheres Sicherheits- und Hygienekonzept. 

I. HINWEISE FÜR BESUCHERINNEN
In dieser schwierigen und nie da gewesenen Zeit muss sich jede/r Ticketkäuferin und 

Besucherin mit folgendem einverstanden erklären: 

VERHALTEN AUF DEM GELÄNDE 

  • Abstand zu anderen Personen ist nach wie vor und grundsätzlich auf dem gesamten Gelände einzuhalten, aktuell 1,5 Meter. 
  • Einlass kann derzeit nur mit einer Reservering per Mail an biergartenreservberung@backstage.eu oder zu den „Shows“ mit Tickets im Vorverkauf gewährleistet werden. Gäste die die Möglichkeit nicht haben vorab zu reservieren, können das auch am Tag am Einlass machen. Hierbei geht es darum die Kontaktdaten jeder Besucherin zu erfassen. 
  • Zum erfassen der Kontaktdaten nutzen wir die DARF ICH REIN APP. Hier kann sich der Gast vor Ort an den Tischen über einen QR Code Registrieren und seine Kontaktdaten hinterlegen. 
  • Unbedingt die separaten Ein- und Ausgänge benutzen. 
  • Unbedingt beim Betreten des Geländes die angebrachten Handdesinfektionsgeräte 

benutzen. 

  • Darüber hinaus sind hier an entsprechend frequentierten Stellen - wie beispielsweise Speise- und Getränkeausgaben, Einlass - entsprechende Absperrungen und Markierungen angebracht, um die entsprechenden Sicherheitsabstände zu gewährleisten, soweit das baulich möglich ist 
  • Die Mund- und Nasenschutzpflicht mit einer FFP-2 Maske gilt bis zur Einnahme des Sitzplatzes und gilt ab dem Verlassen des Sitzplatzes. Dies gilt für Besuche der Gastronomie und der Sanitäranlagen sowie den Gang vom bzw. zum Auto. Diese Vorschrift wird von unseren Ordnern kontrolliert und durchgesetzt. Eine Zuwiderhandlung kann zum Platzverweis führen und Ausschluss vom Event. Eine Rückerstattung des Ticketpreises ist in diesem Falle nicht möglich. Es kann bei uns am Einlass ggf. ein Mund-/Nasenschutz erworben werden. 
  • Am Sitzplatz darf nicht gestanden werden. 
  • Bitte auch auf den Sicherheitsabstand bei dem Betreten der WCs achten. In den WC-Räumen darf sich bitte nur jeweils eine Person aufhalten. Bitte entsprechende angebrachte Hinweise und Markierungen beachten. Bitte nach dem Toilettenbesuch die angebrachten Desinfektionsmittel verwenden. Wir haben allerdings im Verhältnis zur Besucherinnenzahl mehrere zusätzlichen Toiletten an unterschiedlichen Orten auf dem Gelände geöffnet. 
  • Personen, die Fieber oder sonstige Krankheitssymptome aufweisen, die Indizien für eine Covid-19-Erkrankung aufzeigen, haben keinen Zutritt. Beispielhaft wäre hier folgendes zu nennen: Atemwegssymptome jeglicher Schwere, unspezifische Allgemeinsymptome und Geruchs- oder Geschmacksstörungen, sowie Personen, die in den letzten 2 Wochen Kontakt zu COVID-19-Infizierten hatten, dürfen an der Veranstaltung nicht teilnehmen. 
  • Wir empfehlen allen Gästen dringend die Verwendung der „Corona-warn“-App! Diese steht bspw. im App- und Google Play Store kostenlos zum Download. 

TICKETING 

  • Bei Shows mit einem Vorverkaufsticket: Jede Person erhält ein Online-Ticket, das ihr kontaktlos am Einlass (via Ausdruck oder Mobilen Endgerät) vorzeigen müsst. Tickets könnt ihr in der Regel an Vorverkaufsstellen erworben werden: 

 

https://www.backstagetickets.eu

https://www.muenchenticket.de

https://www.eventim.de 

Einlass zum Biergarten über die Reservierungsmail: 

biergartenreservierung@backstage.eu 

 

  • Wir bitten euch, wenn ihr eine Gruppe (aktuell sind 5 Personen an einem Tisch erlaubt) seid, euch schon zusammen am Einlass anzustellen, um euch dann die jeweiligen Plätze direkt zuzuweisen. Bitte beachtet dabei, dass wenn ihr aus zwei verschiedenen Haushalten stammt, einen höchstens 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn aktuellen Corona Negativ Schnelltest Test oder höchstens 48 Stunden vor Beginn der Veranstaltung negativen PCR Test vorweisen müsst. Habt Ihr keinen aktuellen Test, könnt Ihr direkt zum Coronatestzentrum West neben dem Backstage in die Arena, um euch dort testen zu lassen. Nach der Anmeldung am Backstage Haupteingang werden euch von unserem Personal die Plätze zugewiesen. Am Einlass müssen auch eure Kontaktdaten erfasst werden. Diese könnt ihr auch schon vorab, per Mail mit unserem gesendeten Formular vorbereiten und abgeben. Es kann durchaus sein, dass es für die jeweiligen Shows noch Tickets an der Abendkasse geben wird, hierzu informiert euch bitte auf der Homepage bei den jeweiligen Shows. Noch freie Plätze werden dann direkt zugewiesen. 
  • Das Gleiche gilt für Shows mit FREIEM EINTRITT, hierzu bieten wir sogenannte Reservierungstickets an. Diese beinhalten in der Regel Getränkegutscheine und sichern euch einen Platz. Im Normalfall sind diese dann auch nicht ausreserviert (außer es wird auf der jeweiligen Show auf der Homepage drauf hingewiesen). Ist nicht ausreserviert, könnt ihr gerne einfach vorbeikommen und euch am Einlass registrieren, um euch einen Platz vor Ort zu sichern. Dies gilt auch für den Biergartenbetrieb. 
  • Das Ticketing erfolgt kontaktlos, also halte beim Betreten des Geländes dein Ticket zum Scannen bereit. 
  • Beim Einlass erfolgt die Platzierung durch das Personal. Eine freie Platzwahl ist derzeit nicht möglich. Die Gesundheitsbehörde verlangt Namen, Wohnort und Telefonnummer von jedem Besucher. Diese Daten werden beim Einlass durch das Personal von jedem Besucher erfasst, um mögliche Infektionsketten nach zu verfolgen. Diese Daten werden nach Ablauf von 14 Tagen gelöscht. 
  • Das gemeinsame Sitzen ohne Einhalten des Mindestabstands von 1,5 m ist nur den Personen gestattet, für die im Verhältnis zueinander die Kontaktbeschränkung nicht gilt. Ist nach der jeweils gültigen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für das gemeinsame Zusammensitzen an einem Tisch ein vor höchstens 24 Stunden vorgenommener COVID-19 Schnell- oder ein Selbsttest erforderlich. Eine gemeinsame Platzierung ist nur dann möglich, wenn die Personen gegenüber dem Gastwirt als Gruppe gemeinsam auftreten. 

GASTRONOMIE / BIERGARTEN 

  • Auf dem Gelände gibt es ein gastronomisches Angebot. Ihr könnt dieses selbständig an den Ständen vor Ort erwerben. Durch Absperrungen und nachvollziehbare Wegekonzepte wird auch hier auf die Einhaltung der Mindestabstände geachtet. 
  • Wir haben hier keinen normalen Bar- oder Thekenbetrieb, sondern einen reinen Ausschank- und Ausgabebetrieb. 
  • Vor den meisten Bar stehen daher entsprechende Schleusen mit Einbahn- Wegesystem, so dass hier die Gäste mit Abstand hintereinander stehen. 
  • Der Verzehr kann dann jeweils am (Sitz-)Platz erfolgen 
  • Das Mitbringen von Speisen und Getränken zu Veranstaltungen ist verboten. 

SICHERHEIT 

ALLGEMEINES 

Zu den Biergarten Konzerten und zum Biergartenprogramm sorgt der Sicherheitsdienst mit Securities und einem Corona-Watch Team auf die Einhaltung der Abstands- und Hygienemaßnahmen, sowie auf die Anzahl der Besucher. Jeder Gast muss durch den Einlass am Haupteingang wo die Daten zur Nachverfolgung abgegeben werden. 

> Mehr hierzu siehe III. 

  • Für unsere Veranstaltungen gelten die Vorgaben des Jugendschutzgesetzes. 
  • Auf unserem Gelände ist Karten- und zum Großteil sogar kontaktlose Zahlung 

möglich. 

  • Registrierung am Einlass: Hier werden immer die Personendaten der Gäste erfasst (Vor- und Nachname, Telefonnummer oder E-Mailadresse), Besucherinnenstärke, wenn diese mit einer Gruppe kommen.
    Bei uns sind alle Tische nummeriert und mit QR Codes zur Regsitrierung versehen. 
  • Es gibt dann je nach Veranstaltungssituation drei unterschiedliche Zuordnungskonzepte. 

> Erstens: Auf den Tischen in den jeweiligen Bereichen ist ein QR Code aufgeklebt. Mit diesem QR Code gelangt ihr auf die Browser basierende APP, DARF ICH REIN. Hier könnt ihr eure Kontaktdaten hinterlegen und euch im Backstage einchecken. Bitte vergesst beim verlassen des Platzes nicht AUSZUCHECKEN. 

> Zweitens: Die am Einlass registrierten Gästen werden dann entsprechende nummerierte Tische/Plätze zugeordnet. 

> Drittens: Die am Einlass registrierten Gäste wählen nach den von uns dargelegten Regeln ihre Tische/Plätze selbst aus und füllen dort ein Formular unter Angabe ihrer Kontaktdaten am Tisch aus, welches dann die Zuordnung zum Sitzplatz nachvollziehbar dokumentiert. Es müssen mindestens die Kontaktdaten von einer Person einer zusammengehörenden Gruppe am Tisch angegeben werden. Dieses muss in die dafür sichtbar aufgestellten gelb- schwarzen Einwurf boxen geworfen werden -oder bei unserem Personal - z.B. an den Bars abgeben werden. Bei größerem Betrieb werden die Formulare ggf. auch direkt von unserem Personal eingesammelt. 

  • In naher Zukunft wollen wir dann auch mit diversen Apps, wie Luca App weiterarbeiten. Aktuell werden wir die DARF ICH REIN App nutzen, um die Kontaktdaten zu erfassen. Haben Gäste keine Möglichkeit sich über die App zu registrieren, läuft die Registrierung über den Einlass mit Stift und Zettel. 
  • Auch arbeiten wir an einer Lösung, dass sich Gäste direkt ihre Sitzplätze online bestellen können. 
  • Das gemeinsame Sitzen ohne Einhalten des Mindestabstands von 1,5 m ist nur den Personen gestattet, für die im Verhältnis zueinander die Kontaktbeschränkung nicht gilt. Ist nach der jeweils gültigen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für das gemeinsame Zusammensitzen an einem Tisch ein vor höchstens 24 Stunden vorgenommener COVID-19 Schnell- oder ein Selbsttest erforderlich, richten sich die Voraussetzungen nach Nr. 3. Eine gemeinsame Platzierung ist nur dann möglich, wenn die Personen gegenüber dem Gastwirt als Gruppe gemeinsam auftreten. 
  • Am Backstage befindet sich das CORONA TESTZENTRUM WEST, hier könnt ihr euch für einen Corona Test anmelden oder das Angebot am Tag der Veranstaltung nutzen. Bedenkt die bei der Anreise, da es zu Wartezeiten kommen kann. 

II. HINWEISE FÜR KÜNSTLERINNEN UND VERANSTALTER-INNEN, VERANSTALTUNGSTECHNIKERINNEN 

Grundsätzliches: Bezüglich der Darbietung der Biergartenmusik sind die Regelungen des Rahmenkonzepts für kulturelle Veranstaltungen der Bayerischen Staatsministerien für Gesundheit und Pflege und für Wissenschaft und Kunst zu beachten: 

  • Bei Einsatz von Blasinstrumenten sowie bei Gesang gilt ein erweiterter Mindestabstand von 2m 
  • Bei Ankunft der Künstlerinen lassen wir diese im Coronatestzentrum West einen Test durchführen. 
  • Auf der Bühne gilt für die Musiker ebenfalls der Mindestabstand 
  • Der Mund-Nasen-Schutz ist bis zum Erreichen des Platzes auf der Bühne zu tragen 
  • Diese Regeln gelten auch für das Technische und Bühnenpersonal insbesondere das Tragen eines entsprechenden Mund-Nasen-Schutzes sowie das regelmäßige 

Desinfizieren der Hände nachdem technisches Equipment und Instrumente angefasst wurden. 

  • Mikrophone sollten nur von einer Person benutzt werden, andernfalls ist es zu desinfizieren oder mit einem wechselbaren Aufsatz zu versehen 
  • Diese Regelungen, sowie die zum Sicherheitspersonal / Einlass / Höchstbesucherinnenzahl sowie die Hinweise für Besucherinnen gelten auch ungeachtet der eigenen Hygienekonzepte der/des jeweiligen Veranstalters. 

III. SICHERHEITSPERSONAL / EINLASS / HÖCHSTBESUCHER- INNENZAHL: 

  • Es gibt weder zum Biergarten noch zu den Veranstaltungen – selbst bei freiem Eintritt einen unkontrollierten Besucherinnenzugang. 
  • Duales-Registrierungssystem: Es gibt immer eine von uns mit geschultem Personal besetzte Registrierungsanmeldung. Hier werden die Personendaten der Gäste erfasst – Vor- und Nachname, Telefonnummer oder E-Mailadresse, BesucherInnenstärke, wenn diese mit einer Gruppe kommen. Es gibt dann je nach Veranstaltungssituation zwei unterschiedliche Zuordnungskonzepte. 

Erstens: Die am Einlass registrierten Gäste werden dann entsprechende nummerierte Tische/Plätze zugeordnet. 

Zweitens: Die am Einlass registrierten Gäste wählen nach den von uns dargelegten Regeln ihre Tische/Plätze selbst aus und füllen dann ein Formular unter Angabe Ihrer Kontaktdaten am Tisch aus, dass dann die Zuordnung zum Sitzplatz nachvollziehbar dokumentiert. Dieses wird dann von unserem Personal entsprechend eingesammelt. In beiden Fällen ist also eine Zuordnung möglich. 

Die zweite Variante haben wir entwickelt um Warteschlangen am Einlass bei einer höheren BesucherInnenzahl zu reduzieren bzw. komplett zu verhindern. 

  • Wir arbeiten momentan mit der Sicherheitsfirma Sicuro Sicherheitsgesellschaft, Erwin Schmidt, Südendstrasse 85, 82110 Germering, E-Mail: sicuro08@googlemail.com zusammen. Herr Schmidt war in unserem Hause seit vielen Jahren Einsatzleiter für die Sicherheitsfirmen SchowSec und Dear Team, mit denen wir in den letzten Jahren zusammengearbeitet haben. Er und sein Team kennen daher seit Jahren unser Objekt, das Klientel und die spezielle Gegebenheit in unserem Kultur- und Veranstaltungszentrum und sind mit diesen bestens vertraut. 
  • Wir arbeiten nach unserer Erfahrung und unter den speziellen Covid-19-bedingten Umständen mit einem speziellen „Dualen Sicherheitssystem“ indem wir zum einen bei den Veranstaltungen eben die Dienste der von uns beauftragten professionellen Sicherheitsfirma in Kombination mit entsprechendem von uns geschultem hauseigenem Personal einsetzen. 
  • Die Security bewacht dann primär die Ein- und Ausgänge wie sonstigen neuralgischen Punkte und unser hauseigenes Personal ist in „zivil“ (aber natürlich als Backstage-Mitarbeiterinnen gekennzeichnet ) als „Corona-Watch“ bei den Veranstaltungen unterwegs und wirbt – Falls überhaupt nötig – bei den Gästen um die Einhaltung der Corona-Regeln. Dieser Einsatz ist eher präventiv. Sollten dann dennoch Ermahnungen nötig sein und diese auch nicht fruchten, würde dann 

die Security hinzugezogen um die entsprechenden Konsequenzen bei Verstoßen wie einen Verweis von Zuwiderhandelnden Hygieneregeln und/oder ein entsprechendes Hausverbot zu vollziehen. 

  • Die Anzahl des jeweils eingesetzten Sicherheitspersonals richtet sich nach den beiden Hauptfaktoren BesucherInnen Zahl und BesucherInnen Klientel. Wir haben mittlerweile unsere Erfahrungen diesbezüglich auch in Corona-Zeiten weiterentwickeln können. Wir haben da bei Veranstaltungen oder veranstaltungsähnlichen Anlässenz.B. je nach der künstlerischen Darbietung ein sehr unterschiedliches Publikumsklientel, welches auch eine extrem heterogene Akzeptanz zur Befolgung der Hygieneregeln zeigt. Erfreulicherweise hält bei uns im BACKSTAGE die überwältigende Mehrheit des Publikums die entsprechenden Regeln und Vorschriften gewissenhaft ein. 
  • So haben wir bei „Veranstaltungen“ in der Arena-Süd bei „ausverkauften“ Veranstaltungen also bis max. 400 Pers. mindestens 4 Securities und 2 „Corona- Watches“ für die Bewachung der Ein-/Ausgänge sowie die Kontrolle des Publikums vorgesehen. 
  • Bei zu erwartendem „problematischeren“ Publikumsklientel wird je nach unserer Einschätzungsanalyse das Sicherheitspersonal entsprechend bis zu 8 Personen aufgestockt. 
  • Es werden aber bei allen Veranstaltungen in der Arena-Süd „Sommer im Backstage“ unabhängig von den Besucherinnen zahl immer jeweils die Ein- und Ausgänge von mindesten einem Security besetzt sowie mindestens ein/e von uns geschulte/r MitarbeiterIn als „Corona- Watch“ 
  • Unsere „alte“ Backstage-Geländehälfte sowie die andere Gelände-Hälfte „Backstage-Arena“ ist komplett umfriedet und nur über entsprechende gesicherte Ein- und Ausgänge zugänglich, die stets von entsprechendem Personal überwacht werden. 
  • Für alle Veranstaltungen sind Tickets an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Es werden pro Veranstaltung nur so viele Tickets angelegt, damit zum einen die entsprechenden Hygienevorschriften eingehalten werden können und zum anderen die HöchstbesucherInnenzahl nicht überschritten wird. 
  • Alle Gäste bekommen nummerierte bzw. abgezählte Einlassbändchen die je nach Raum- und Abstandssituation limitiert sind und z.B. in der Arena-Süd 400 Personen nicht überschreiten. 
  • Wir haben auch speziell in der Arena-Süd ein unter den Abstandsregeln festgelegtes und nummeriertes Raster an Tischgarnituren/Sitzplätzen. Es gibt nur diese und keine Stehplätze, so wäre darüberhinaus eine Überschreitung der HöchstbesucherInnenzahl sofort feststell- bar. 
  • Wir empfehlen den Gästen Tickets grundsätzlich nur über den Vorverkauf zu erwerben. Bereits vor Corona wurden mittlerweile durchschnittlich über 90 % der Tickets im VVK erworben. An die Abendkasse gehen dann nur die Kontingente, welche nicht im VVK verkauft wurden. Diese Zahl steigt jetzt unter Corona noch weiter an, so dass selbst bei nicht ausverkauften Abstandsshows, die wir unter den jeweils geltenden Regeln seit Mitte Juni wieder im Backstage-Werk und im Backyard durchführen, wir kaum noch Besucherinnen an der Abendkasse haben. 
  • Sollte so eine Veranstaltung ausverkauft sein kommunizieren wir dies im Vorfeld über unsere Homepage sowie über alle sozialen Medien. Speziell bei den geplanten Konzerten in der Arena-Süd „Backstage Sommer“ wo professionellere 

und zugkräftigere Künstlerinnen auftreten planen wir meist im Vorfeld die Möglichkeit von Zusatzshows, die wir dann bei größerer Nachfrage oder schon im Voraus anbieten. 

  • Selbst bei Eintritt freien Veranstaltungen bieten wir entsprechende Tickets an. Dies führt dazu, dass die Gäste von Anfang an verbindlich und nachvollziehbar registriert sind und dass dadurch auch ein spontaner Andrang vor dem Einlass vermieden wird. 
  • Aufgrund dieser Maßnahmen wird ein Besucherandrang von Vornherein vermieden, weil hier überwiegend nur noch Leute kommen, die bereits ein Ticket oder eine von uns bestätigte Registrierung haben. 
  • Darüber hinaus haben wir rein vorsorglich die Einlasssituation so gestaltet, dass es einen größeren Vorstauraum auf unserer wie auf der öffentlichen Fläche im Freien geben würde. Ebenso bringen wir auch entsprechende Schleusen an. 

In diesem Sinne freuen wir uns wieder für euch zu öffnen und bitten darum die Vorschriften einzuhalten. Nur Gemeinsam werden wir das schaffen können. 

 

 

The Hirsch Effekt melden sich mit neuem Album im Gepäck auf den europäischen Bühnen zurück. „Kollaps", das fünfte Album der Band, begegnet dem alltäglichen Wahnsinn mit raffinierten Kontrapunkten und aberwitzigen Textzeilen.

Nachdem die Band 2017 mit "Eskapist" auf Platz 21 der deutschen Album-Charts landete und Auftritte auf dem Wacken, dem Full Force und als Headliner beim Euroblast absolvierte, liegt nun das Folgewerk vor. Musikalisch wandelt das Trio aus Hannover nach wie vor irgendwo im Mikro-Kosmos des "Progressive Metal“, dabei sind die Aufnahmen gespickt mit den bandtypischen Ausflügen in - auf den ersten Blick - völlig abwegige Stilistiken. Die deutschen Texten, die aufgrund des stetig ansteigenden Erfolgs der Band im englischsprachigen Raum auch dort getrost mitgesungen werden, bilden dabei kein Hindernis, sondern festigen vielmehr das Alleinstellungsmerkmal der Band.

Mit dem aktuellen Konzeptalbum versetzt sich die Band noch stärker in die Rolle von anderen gesellschaftlichen Akteuren, um die Aspekte ihrer Agenda zu reflektieren: Aus Perspektive der „Fridays for Future“-Bewegung wird die Auseinandersetzung mit dem systematischen Kollaps musikalisch anmutig untermalt oder bizarr nachgezeichnet - auch um unsinnige Gegensprecher stroboskopartig zu zersetzen.

Ähnlich vorheriger Alben wird dabei in Hirsch-Manier zerhackt, was sich eine Weile lang im sicheren Takt bewegt. Zwischendurch erklingen Choräle, die zurück zur notwendigen Besinnung finden lassen. Teilweise wohl- und gleichzeitig wehtuend erzeugt dies beim Hören eine geschärfte Wahrnehmung menschliche Verwirrung zu entlarven und als Aufruf an das einsame Bewusstsein mutiger Individuen auf Konzerten zusammen zu kommen.

Live wird dieser symbolische Untergang als Läuterung zelebriert. Gemeinsam mit den Fans kann so bei den anstehenden Konzerten im schwelgenden Gleichgesang und Geschrei jeden Abend aufs Neue hinterfragt werden, ob das eigene Herz und die Gedanken egoistisch oder noch im Einklang mit der Hoffnung sind, die sich in „Kollaps" verbirgt.

Get in touch

Wir helfen Euch gerne weiter, wenn Ihr Fragen habt.
Über Anregungen und Kommentare freuen wir uns.